Kontaktformular

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Unsere Flyer online:

 

Dr.-Ing. Dieter WethDieter Weth

Geschäftsführer
E-Mail | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geburtsdatum: 13.12.1955
Geburtsort: Lingen (Ems)
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder 

 


Lebenslauf

1974 Abitur in Lingen (Ems), Gymnasium Georgianum
1974 - 1978 Bundeswehr (Marine)
1978 - 1985 Studium Bauingenieurwesen an der Universität Hannover
1985 Diplom (Dipl.-Bauingenieur)
1985 - 1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie u. landwirtschaftlichen Wasserbau d. Uni Hannover
1990 Promotion zum Dr.-Ing.
1990 - 2002 Mull und Partner Ingenieurgesellschaft mbH, Joachimstr. 1, Hannover (früher: Ing.-Büro Prof. Mull & Partner GmbH)
1990 – 1991 Sachbearbeiter Hydrogeologie
1991 - 1999 Abteilungsleiter
1991 – 2002 Projektleiter "Fachtechnische Beratung der OFD Hannover sowie des BMVg und des BMVBW für Altlasten auf Liegenschaften des Bundes" (Altlastenprogramm der Bundeswehr, Konversionsliegenschaften)
1999 - 2002 Kommissarischer Geschäftsführer der Mull und Partner Ingenieurgesellschaft mbH, Hannover und Garbsen
2002 - 2012 Selbstständig in der Ingenieurgemeinschaft Geibelhöfe; Beratender Ingenieur der Ingenieurkammer Niedersachsen
ab 2012 Geschäftsführender Gesellschafter der „Dr. Weth Ingenieurgesellschaft mbH“, Lehrte

 

Vorträge/ Veröffentlichungen 1987 - 1992

  • Weth, D., W. Meier, R. Mull, C. Bugner: “Grundwasserbewirtschaftung unter qualitativen Aspekten”. Z. dt. geol. Ges. 138, Hannover 1987
  • Weth, D., M. Pielke: “Studies for calculating the transport of volatile chlorinated hydrocarbons by suction of subsoil air to clean contaminated soils”. Proccedings International Symposium on Contaminant Transport in Groundwater, IAHR-AIRH, Stuttgart, H.E. Kobus & W. Kinzelbach (Editors); A.A. Balkema Publishers, Rotterdam 1989
  • Weth, D., R. Mull, M. Pielke: “Transport of volatile chlorinated hydrocarbons by suction of subsoil air: Simulations and laboratory experiments”. Proceedings International Conference on Subsurface Contamination by Immiscible Fluids, Calgary (Canada), K.U. Weyer (Editor); A.A. Balkema Publishers, Rotterdam 1990
  • Weth, D., R. Mull, M. Pielke: „Suction of Subsoil Air as a Remedial Action for Volatile Chlorinated Hydrocarbons – Laboratory Experiments and Computer Simulations -. Chemosphere
  • Weth, D.: “Modellsystem zur Beschreibung von Transportprozessen im Boden beim Luftabsaugverfahren”. Dissertation. Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und landwirtschaftlicher Wasserbau der Universität Hannover, Mitteilungen Heft 73, Selbstverlag, Hannover 1990
  • Thomé-Kozmiensky, K. J. (Hrsg.): Management zur Sanierung von Rüstungsaltlasten; D. Weth: ”Militärische Altlasten auf Bundeswehrliegenschaften in den neuen Bundesländern - Handlungskonzept und Fallbeispiele”; EF-Verlag für Energie und Umwelttechnik GmbH, Berlin 1992
  • Schröder, W. und D. Weth: “Erfassung und Gefährdungsabschätzung von Altlastenverdachtsflächen auf ehemaligen NVA-Liegenschaften; Hinweise zum Stand von Maßnahmen zur Gefahrenabwehr”; ESV, Berlin 1992

Vorträge/ Veröffentlichungen 1994 - 1998

  • Borries, H.-W., Pfaff-Schley, H. (Hrsg.): Altlastenbearbeitung; D. Weth: “Erfahrungen mit Ausschreibungs- und Vergabepraxis anhand des Projekts ‘Ermittlung von Altlasten-Verdachtsflächen auf Liegenschaften der Westgruppe der sowjetischen Truppen (WGT)’”; Springer-Verlag, Berlin 1994
  • Weth, D., W. Schröder, J. Korr: “Evaluation and Cost Assessment System for Residual Pollution Loads on Military Sites in Germany”, The Third International Symposium on In Situ and On-site Bioreclamation, San Diego, California, 1995
  • Weth, D., K. Heine: “Geologische und hydrogeologische Untersuchungsergebnisse für den Bereich der Bundeswehr-Liegenschaft Munitionshauptdepot Vogelgesang”. CPM - Tagung “Behandlung von Rüstungsaltlasten im Raum Torgau - Elsnig”, Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landesentwicklung, Dresden 1996
  • Weth, D., W. Schröder: “Einsatz des Digitalen Liegenschaftsmodells für Altlasten und Abwassersysteme auf Liegenschaften des Bundes”. 10. US-/GE – Jahrestagung – Umwelttechnologie – Datenaustauschabkommen 1996, ANNEXES No. DEA-A-94-GE-1311/1520/1521/1522, Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung, Koblenz 1996
  • Weth, D. & S. Lüpke: “WILMA - Wirksamkeitsmodell für Altlastensanierung”. 8. Fachtagung Sanierung kontaminierter Standorte und Bodenschutz ‘98 im Rahmen der UTECH Berlin ‘98, Berlin 1998

Vorträge/ Veröffentlichungen 1999 - 2004

  • Möller, W., M. Ebert, D. Weth: “Permeable Reactive Barrier (PRB) in Rheine - Latest Results”, Tagung „Umweltschutz im Bergbau von Peru“, Lima, 1999
  • Weth, D.: “Case Study: Cost Benefit Analysis / Multi Criteria Analyses for a Remediation Project”, NATO/CCMS Pilot Study “Evaluation of Demonstrated and Emerging Technologies for the Treatment of Contaminated Land and Groundwater (Phase III)”, Special Session “Decision Support Tools”, Wiesbaden, 2000
  • International Atomic Energy Agency: „Non-Technical Factors Impacting on the Decision Making Processes in Environmental Remediation”, IAEA-TECDOC, Vienna, 2001
  • Weth, D.: “Kostenschätzung als Voraussetzung für die Durchführung von konversionsvorbereitenden Maßnahmen (KOSAL)“, Deutsch-georgischer Workshop “Modellprojekt zum Projektmanagement und zur Koordination der beteiligten Behörden im Rahmen der Altlastenerfassung ehemals sowjetischer Militärbasen in Georgien - Low-cost-Maßnahmen zur Gefahrenabwehr und Sanierung im Rahmen der Konversion militärischer Liegenschaften“, Tbilissi, Georgien, 2003
  • Weth, D. “AIKS - An Information System for the Inventory of Ecological Damages Caused by Military Use”, NATO/CCMS Workshop on the "Rehabilitation of former military sites", Ulaan Baatar, Mongolia, June 2004.

end faq